LingoSCIENCE Logo16

LingoScience - der Logostudienpodcast

Evidenz für die Ohren

Wir möchten Forschung und Praxis zusammenbringen. 

Deshalb werden hier regelmäßig aktuelle und relevante Studien der Sprachtherapie  leicht verständlich auf den Punkt gebracht. Diese lassen sich zur Teamsitzung, zum Ausklang des Arbeitstages oder auf dem Weg zur Praxis anhören. 

Mit LingoScience in 10 Minuten Wissen für die Praxis tanken.

Der Therapiealltag stellt uns jeden Tag vor Herausforderungen. Der Behandlungsplan ist voll. Dazwischen gilt es zu lüften, zu desinfizieren, zu dokumentieren, die nächste Sitzung vorzubereiten, zu telefonieren, zu organisieren und auch kurz für das eigene Wohl zu sorgen. Der Anspruch an „best practice“ für alle Betroffenen lässt sich oft nur schwer umsetzen. Die Zeit ist knapp,  Literaturrecherche wird nicht vergütet. Wer dennoch auf dem Laufenden sein möchte und Interesse an Neuigkeiten aus der logopädischen Forschung hat, findet hier die Lösung.

LingoScience berichtet über spannende aktuelle Erkenntnisse, aber auch wegweisende Forschungsergebnisse der Vergangenheit werden vorgestellt. Eine Podcast-Folge befasst sich dabei stets mit einer bestimmten Studie zum Thema Aphasie, Dysarthrie, Sprechapraxie oder neurogener Dysphagie.  Zum Ende werden umsetzbare Schlussfolgerungen für den Praxisalltag gezogen.

Was Sie im Einzelnen erwartet, sehen Sie in der Kurzbeschreibung der jeweiligen Folge.

LingoScience - Der Logostudienpodcast

Lexikalischer Abruf bei Aphasie? VNeST hilft nicht nur bei Verben!

Die Verb-Netzwerk-Stärkungs-Therapie verbessert den Wortabruf im Satzkontext.

Edmonds, L.A., Mammino, K., Ojeda, J. (2014). Effect of Verb Network Strengthening Treatment (VNeST) in Persons With Aphasia: Extension and Replication of Previous Findings. American Journal of Speech-Language Pathology, 23, 312-329.

„Guten Tag! Ich habe Aphasie.“ Alltagskommunikation durch Skript-Training stärken

Ein strukturiertes Script-Training kann bestimmte relevante Alltagssituationen für Aphasiebetroffene vereinfachen.


Youmans, G., Holland, A., Muñoz, M. & Bourgeois, M.  (2005) Script training and automaticity in two individuals with aphasia, Aphasiology, 19:3-5, 435-450.

Dysarthrie: Leichte Störung, große Wirkung

Das conversational entrainment ist bei Menschen mit Dysarthrie meistens gestört, auch wenn diese nur geringgradig ausfällt. Das wiederum hat große Auswirkungen auf den Erfolg von Alltagskommunikation.


Borrie, S. A., Barrett, T. S., Liss, J. M., & Berisha, V. (2020). Sync pending: Characterizing conversational entrainment in dysarthria using a multidimensional, clinically-informed approach. Journal of Speech, Language, and Hearing Research, 63(1), 83–94.

Training der Atemmuskulatur: Die neue Dysphagietherapie?

Das hier durchgeführte sechswöchige kombinierte Training von Einatmungs- und Ausatemmuskulatur war konnte keinen positiven Effekt auf die exspiratorische Muskelkraft, das Schlucken oder die Stimmqualität demonstrieren. Warum es trotzdem sinnvoll ist, Atemtraining in die Dysphagietherapie einzubinden.


Liaw, M. Y., Hsu, C. H., Leong, C. P., Liao, C. Y., Wang, L. Y., Lu, C. H., & Lin, M. C. (2020). Respiratory muscle training in stroke patients with respiratory muscle weakness, dysphagia, and dysarthria–a prospective randomized trial. Medicine, 99(10).

Aphasietherapie: Mehr ist mehr!

Dieser Studie zufolge gilt, dass eine intensive Aphasietherapie über eine kurze Zeitspanne effektiver ist, als eine weniger intensive Therapie über eine längere Zeitspanne hinweg.


Bhogal, S. K., Teasell, R. W., Foley, N. C., & Speechley, M. R. (2003). Rehabilitation of aphasia: more is better. Topics in Stroke Rehabilitation, 10(2), 66-76.

Sie lesen lieber anstatt zu hören? Kein Problem! Alle Podcasts werden auch in schriftlicher Form zum Download zur Verfügung gestellt. Klicken dazu einfach PDF-Symbol auf der rechten Seite der jeweiligen Folge an.

Nach oben