Datenschutzrichtlinien

Lingo Lab bietet Apps an, die Sie als registrierte*r Kund*in nutzen können. Im Rahmen dieser Nutzung verarbeiten wir wie nachfolgend beschrieben bestimmte personenbezogene Daten. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Welche Daten werden verarbeitet?

Wir verarbeiten folgende Daten: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort und Händigkeit, außerdem auf freiwilliger Basis Angaben zu Geschlecht, Alter/Geburtsjahr, Wohnort (Land und Bundesland/Kanton), Erkrankungsbeginn, Krankheitsursache, Art der Sprachstörung und ob Sie Sprachtherapie erhalten oder nicht. Wenn Sie der Funktion „Verknüpfung mit Therapeut*in“ zustimmen, wird zudem der Name Ihrer Therapeut*in gespeichert. Im Rahmen der Nutzung der App werden zudem die jeweiligen funktionellen Anwendungsdaten verarbeitet. Dies sind insbesondere Daten darüber, welche Übungen genutzt wurde, wie häufig, in welcher Zeit, wie viele der Aufgaben richtig oder falsch gelöst wurden, welche Hilfestellungen in Anspruch genommen wurden und wie häufig (s.u.).

Im Rahmen der Zahlungsabwicklung für Ihr Abonnement werden beim Herunterladen und Installieren der App weitere notwendige Daten wie z.B. der Zeitpunkt des Downloads, die Gerätekennung sowie insbesondere Details zu Konten für die Zahlungsabwicklung verarbeitet, die von der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart abhängig sind. Auf diese Datenverarbeitung hat Lingo Lab keinen Einfluss. Zur Zahlungsabwicklung werden die vom Google Playstore und Apple Appstore vorgegebenen technischen Dienstleister eingesetzt: Stripe (Stripe Payments Europe, Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland) und Chargebee (340 S Lemon Avenue, #1537 Walnut, California 91789, USA).

Auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Datenverarbeitung?

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Rahmen der Installation der App. Darüber hinaus erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften, insbesondere der DSGVO, z.B, zum Zwecke der Vertragsdurchführung.

Wer ist die datenverarbeitende Stelle?

Die verantwortliche datenverabeitende Stelle ist: Lingo Lab UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch die Geschäftsführung

Adresse: Schloßstr. 16, Berlin

Telefon: 0151 40 34 23 17

E-Mail: info@lingo-lab.de

 

Datenschutzbeauftragte von Lingo Lab ist Jonka Netzebandt (datenschutz@lingo-lab.de)

Darüber hinaus werden im Rahmen der Bereitstellung der App durch die Appstores und die Zahlungsabwicklung Daten von den jeweiligen Appstores und den oben genannten Unternehmen für die Zahlungsabwicklung im erforderlichen Umfang verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, Ihren in den Kontoeinstellungen zugewiesenen Patientencode an eine therapeutisch tätige Person Ihrer Wahl weiterzugeben. Wenn diese den Code in der Therapeutenapp eingibt um sich mit Ihnen zu verbinden, werden Sie von einem Pop-Up-Fenster aufgefordert diesem zuzustimmen. Ermöglichen Sie es und stimmen zu, dass die Daten der Person zugänglich gemacht, an diese übermittelt und von dieser gespeichert werden, wird Ihr Konto mit dem dieser Person verknüpft und die Erstellung und Modifizierung der Übungen durch dieses  gesteuert. Die Person erhält damit auch Einsicht in den Übungsverlauf, die Häufigkeit, Zeitpunkt, Dauer und Ergebnisse sämtlicher Übungen Sie können diesen Zugriff jederzeit durch Aktivieren des Bedienfelds „Verknüpfung lösen“ in den Kontoeinstellen wieder beenden.

Welche Rechte stehen Ihnen zu?

Sie haben folgende Rechte in Bezug auf die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten:

§  Widerrufsrecht gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO

§  Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DSGVO

§  Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO

§  Löschung gem. Art. 17 DSGVO

§  Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO

§  Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

§  Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO

§  Beschwerderecht gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO

Beachten Sie bitte, dass unabhängig von der Wahrnehmung von diesen Rechten, die Verpflichtungen aus dem Vertrag über das Abonnement fortgelten und Sie z.B. im Falle eines Widerruf oder bei Geltendmachung des Löschungsanspruch die App auch während der Vertragslaufzeit nicht mehr nutzen können. Für einen solchen Fall werten wir Ihren Widerruf oder die Geltendmachung von Löschung und/oder Einschränkung
zu Ihrem Vorteil als ordnungsgemäße Kündigung des Abonnements zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Sofern nicht aus anderen Gründen eine Löschung erfolgt, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, wenn Sie das Abonnement für die App beenden. Im Falle einer Beendigung werden die Daten vorsorglich für den Fall, dass eine Beendigung versehentlich
erfolgt ist, für eine Nachfrist von vier Wochen für eine mögliche Reaktivierung weiter vorgehalten. Im Anschluss daran werden die Daten, soweit diese nicht aus den anderen Gründen länger gespeichert werden müssen, unwiderruflich gelöscht bzw. hinsichtlich der funktionellen Anwendungsdaten unwiderruflich anonymisiert. Die funktionellen Anwendungsdaten aus der Nutzung der App werden als
anonymisierte Daten weiter gespeichert und verarbeitet, ohne dass jedoch dabei ein Bezug auf Ihre Person wiederhergestellt werden kann. Eine Löschung von personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsdurchführung und -abwicklung, einschließlich der Zahlungsabwicklung erfolgt, nachdem die Erforderlichkeit entfallen ist.

Welche Zugriffe auf Ihre Geräte werden benötigt?

Um die Funktionen der App nutzen zu können, müssen der App folgende Berechtigungen für Ihr Gerät
eingeräumt werden:

§  Abruf und Speicherung von Texten, Bildern, Sprachdateien und Videodateien

§  Zugriff auf Mikrofon und Lautsprecher

§  Zugriff auf den Datenspeicher

Welche funktionellen Anwendungsdaten werden verarbeitet?

Während der Verwendung der Apps werden folgende funktionelle Daten gespeichert:

§  Bezeichnung der Übung

§  Häufigkeit und Dauer der Übungen bzw. einzelnen Aufgaben

§  Beendigungspunkt einer Übung

§  Anzahl der Inanspruchnahme der angebotenen Hilfen

§  Richtige oder falsche Bearbeitung einer Aufgabe

Sofern Sie der Funktion „“Verknüpfung mit Therapeut“ zugestimmt haben  hat auch Ihr Therapeut neben Ihren
personenbezogenen Daten zur Identifizierung Zugriff auf diese funktionellen Daten der App.

 

Stand: Mai 2020

Nach oben